Tandem e.V.

Begegnungen zwischen Behinderten und Nichtbehinderten

Slogan

Begegnungen zwischen Behinderten und Nichtbehinderten

HOF HOLZ in Gelsenkirchen

Am 16. Oktober 2013 haben wir das Ernte-Dank-Fest besucht. Auf dem Hof Holz gibt es viel zu entdecken. Hier findet man noch Natur pur - Pflanzen, Tiere, Bauernhofatmosphäre.
Es durfte sogar getanzt werden. Schaut mal in die GALERIE.

Der Hof Holz in Gelsenkirchen-Beckhausen war früher ein Bauernhof. Heute ist er ein generationenübergreifendes integratives Begegnungszentrum. Dort treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung, Jung und Alt, Menschen aller Nationalitäten.

Tag der Begegnung

Der Tag der Begegnung des LVR fand in diesem Jahr in Köln statt. Einige von uns machten sich auf dem Weg nach Köln.Es war ein ereignisreicher und informativer Tag. Zum Schluß spielte und sang Guildo Horn, wie schon so oft.

Gasometer Oberhausen

Am 2. Juni 2013 waren wir mal wieder im Gasometer. Diesmal zur Ausstellung von Christo.Christo präsentiert im Gasometer Oberhausen ein weiteres außergewöhnliches Kunstprojekt. Der weltweit angesehene Künstler zeigt in dem 117 Meter hohen Industriedenkmal sein "Big Air Package" – die größte bisher geschaffene Innenraumskulptur der Welt.Das Big Air Package reicht damit nahezu von Wand zu Wand des ehemaligen Gasspeichers und lässt lediglich den schmalen Umlauf frei, von dem aus die Skulptur von allen Seiten betrachtet werden kann.

Aqua-Zoo Düsseldorf

Am 24. März 2012 haben wir uns am Hauptbahnhof getroffen. Mit der Regionalbahn ging es dann nach Düsseldorf. Der Aqua-Zoo mit seinen vielen Wassertieren ist vom Wetter unabhängig. Alles ist unterm Dach. In der Tropenhalle ist es besonders warm.

Parkleuchten

Auch imFebruar 2013 haben wir uns wieder auf den Weg in die Gruga gemacht. Das Parkleuchten ist immer wieder schön. Es wird langsam dunkel und hinter jeder Ecke wartet eine neue Überraschung.

Schwimmen und Mitgliederversammlung

Am Sonntag trafen sich viele unserer Mitglieder pünktlich um zehn Minuten vor zwei, denn wir durften in das Schwimmbad des Sportzentrums im Franz Sales Haus. Alle waren schnell umgezogen und geduscht und schon ging es ins Wasser. Matthias hat uns noch hundert Bälle ins Wasser geworfen und so war das Becken gefüllt. Zuerst haben alle geschwommen oder rumgetobt. Dann haben wir gemeinsam Spiele im Wasser gemacht. Zum Schluss durfte wieder jeder machen was er wollte.

Seiten